Periostmassage

Knochenharte Massage

Anders als die meisten Massagearten, richtet sich die Periostmassage nicht an das Muskelgewebe. Stattdessen wird bei dieser Massage ein Druck auf die Knochenhaut ausgeübt. Die Knochenhaut ist eine dünne Hülle, um die Knochen herum. Daher ist die Periostmassage auch als Knochenhaut-Massage bekannt.

Die Periostmassage ist eine Reflexzonenmassage und wird als Therapie zur Schmerzbehandlung angewandt. Durch die Massage wird die örtliche Durchblutung angeregt, was die Zellregeneration beeinflusst. Häufig wird diese Massage am Brustbein angewendet, was eine positive Wirkung auf das Herz und die Atmung haben soll. Gerade bei Arthrosen oder starken Rückenbeschwerden wird die Periostmassage häufig angewandt. Da diese Massage sich auch positiv auf die inneren Organe auswirkt werden auch Blasen- und Verdauungsbeschwerden auf diese Weise behandelt.